„CD: Wean und Schdeam

Eine musikalisch-philosophisch, augenzwinkernde
Abhandlung über das Werden und
Vergehen im Allgemeinen, sowie über Wien
und seine Beziehung zum Tod im Speziellen:
bisweilen nachdenklich, zumeist sehr vergnüglich
und allemal unausweichlich.

Traditionelle Wiener Lieder, Dudler und
Kabarettlieder treffen auf Neukompositionen,
die bereit sind, das Erbe anzutreten
und mit heutigen Stilmitteln zu bereichern.

 

Fulminante, teils eigene Texte, entführen in die Welt der Emotionen, in der das Lachen häufig neben dem Weinen wohnt, das Leben neben dem Tod. Und dort, wo die Sprache an ihre Ausdrucksgrenze stößt, da setzt sie mit dem Dudeln fort(…) Wenn Palmisano in lichten Tonhöhen jubiliert, dann purzelt es in der Gefühlslandschaft wie beim Kegelscheiben. Klaus Buttinger, OÖ Nachrichten

Das Gesamtkonzept ist absolut stimmig, die Mischung aus Tradition und Neuem ist glaubwürdig und nahtlos passend – eine Seltenheit bei den meisten Produktionen der neueren Zeit. Dass das Ganze im Teamwork entstanden ist, spürt man durchwegs, und das macht die CD besonders sympathisch. Prof. Ernst Weber, Volksmusikforscher

Ein leidenschaftliches Stück Wiener Musikkunst. Stefanie Panzenböck, der Falter

Hier kann wirklich von einer geglückten Verbindung zwischen Volks- und Kunstlied gesprochen werden. Werner Leiss, Südwind

„Eine recht wilde Mischung von Liedern, die dann doch nahtlos zueinander passen, und alles steuert auf das letzte, zentrale Lied dieser CD hin…“ Albert Hosp, Ö1 Spieläume, 8.3.2016

Gesang, Texte, Kompositionen, Produktion
* Daniel Fuchsberger
Kontragitarre, Percussion, Gesang,
Arrangements, Kompositionen
* Peter Havlicek
Kontragitarre, Gesang, Arrangements
* Helmut Th. Stippich
Schrammelharmonika, Gesang,
Arrangements, Kompositionen
* Maria Stippich
Gesang
* Roland Sulzer
Akkordeon, Gesang, Arrangements
* Peter Uhler
Violine, Gesang
* Paul Gulda
Klavier

Vertrieb: Preiser records

weanschdeam

»CD  hineinhören/bestellen

Copyright © Agnes Palmisano ~ Impressum